Reinigunsfirma Tirol - Zuverlässig und effizient

Photovoltaik Reinigung

Photovoltaikreinigung

Nutzen Sie das volle Potential Ihrer Photovoltaikanlage: Bereits ab einem Verschmutzungsgrad von 0,25% bei Feldanlagen und 1% bei Dachanlagen, rechnen sich die Investition in eine professionelle Photovoltaik Reinigung. Durch verschiedenste äußere Einflüsse, wie Straßen­schmutz, Landwirtschaft oder Umwelteinflüssen, wie Pollen oder Vogelkot, sinkt die Rentabilität Ihrer PV-Anlage jährlich.

Wann ist eine Photovoltaikreinigung sinnvoll?

Photovoltaikmodule sind nur bedingt selbstreinigend. Harmlos umherfliegender Staub und Blütenpollen wäscht natürlich der Regen ab. Dafür brauchen Sie uns nicht. Aber die heute übliche Luftverschmutzung enthält auch Abgase von Verkehr, Heizungsanlagen, Flugzeugen, Industrie und Gewerbe. Diese Schadstoff-Mixtur verteilt sich durch Windströmungen überregional. Solche Emissionen sind chemisch reaktiv und bewirken im Laufe der Zeit Materialermüdung am Photovoltaikmodul. Wirkt der Schmutz viele Jahre ein, können die physikalischen Veränderungen im Solarglas unumkehrbar sein. Auch Flechten und Moos muss man zu den riskanten „Verschmutzungen“ rechnen. Das Pflanzenwachstum beginnt unbemerkt auf den Dachziegeln und breitet sich dann im Laufe der Zeit auf die Photovoltaikanlage aus.
Fazit: Leistungsverlust durch Verschmutzung ist nicht schön, aber eigentlich harmlos. Denn er reduziert „nur“ den kurzfristigen Gewinn. Langjähriger Schmutz und Pflanzenbewuchs hingegen kann handfeste Modulschäden auslösen. Als Konsequenz reduziert sich die Nutzungsdauer der kompletten Photovoltaikanlage. Unsere Photovoltaik Reinigung schafft Abhilfe – mit aktiver Schadensprävention.